Die DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. wurde 1991 gegründet. Sie will im besten Sinne des Wortes populär- wissenschaftlich über Leben, Werk und Bedeutung des Hohenheimers informieren. Im Mittelpunkt steht die aus christlicher Nächstenliebe erwachsende Ethik des Hohenheimers.

Die DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. sieht ein Betätigungsfeld im Nachspüren des Einflusses des Hohenheimers auf Wissenschaft und Kultur im sächsisch-niederschlesischen Raum.

Die DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. veranstaltet regelmäßig Vortragsabende gemeinsam mit dem URANIA-Vortragszentrum Dresden.
Darüber hinaus werden internationale wissenschaftliche Symposien zu Paracelsus in Dresden durchgeführt.

Die DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. gibt für ihre Mitglieder das Periodikum »Manuskripte - Thesen - Informationen« heraus. Die Schriftenreihe trägt die Reihennummer:

ISSN 1617-4526.

Die DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. ist die erste Paracelus verpflichtete Gesellschaft nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland. Die von Karl Sudhoff (Leipzig) und anderen bedeutenden Persönlichkeiten
1929 in München gegründete Paracelsus-Gesellschaft wurde durch die nationalsozialistische Diktatur 1933 verboten.

DEUTSCHE BOMBASTUS-GESELLSCHAFT e.V. Dresden

Geschäftsstelle: Kaitzer Straße 134, D-01187 Dresden

Frau Martina Lippmann Tel. +49 351 / 40 42 70 2

E-Mail: info@bombastus-ges.de

Vorsitzender: Dipl.-Graph. (FH) Matthias Kummer

Stellvertr. Vors.: Dipl.-Päd. Volkmar Barthold

Schatzmeister: Martina Lippmann

Kreisgericht Dresden VR 1260

Dem Wirken des Paracelsus verpflichtete wissenschaftliche Gesellschaften:

Internationale Paracelsus-Gesellschaft, Salzburg Schweizerische Paracelsus-Gesellschaft Zürcher Paracelsus-Projekt

"Neue" Probleme!
"Alte" Antworten?

Paracelsus-Positionen